Neues vom Wixxer, Neues, vom, Wixxer, Neues vom Wixxer Titelsong, Remix, Video, Oliver Kalkhofe, Bastian Pastewka








 Abonniere die The Dead 60s News als RSS

The Dead 60s sind dead
12. Februar 2008, 18:31 Uhr

Wie die vier Jungs aus forex handel Liverpool gestern bekannt gaben, haben sie sich dazu entschieden, zukünftig getrennte Wege zu gehen. Von internen Streitigkeiten jedoch keine Spur. Man habe sich aufgrund des gemeinsam geteilten Gefühls, dass es nun an der Zeit für neue Wege und Ziele ist, getrennt.

Hier das Original-Statement der Band:

Hi all,

Well, some of you may have heard the news by now.....The Dead 60s are no more. We decided to call it a day just after Christmas. There's no big story, no falling out between us. We just felt like the band had run its course, time for us all to branch out & try other things.

A big thanks to everyone who has been partial to the success that we had and to all the amazing gigs/tours/nights out that we experienced along the way.

And so, on to new things and new music. We will keep you posted of our new projects & hope to see you all soon..

Feri bhetaula,
Matt, Charlie, Ben & Bryan.

R.I.P.




The Dead 60s gehen unter die Designer
10. Oktober 2007, 19:35 Uhr

Nachdem die Dead 60s in einem Fred Perry Shop einen Gig hatten, fragte Sänger Matt, ob es dort jemals eine umgedrehte Harringtonjacke, deren Karo-Innenfutter also von außen zu sehen ist, gab. Er suchte schon seit Ewigkeiten nach einer solchen Jacke. Und wurde auch bei Fred Perry nicht fündig.

Allerdings brachte Matt die Modefirma auf eine prima Idee: ab Ende Oktober gibt es 500 ultralimitierte „Red Stuart Tartan“- und „Monochrome Cornish Tartan“-Harringtonjacken für 115 britische Pfund (etwa 166 Euro), die alle numeriert sind und im Nacken ein „The Dead 60s“-Label eingenäht haben. Die Dead 60s haben übrigens am ganzen Projekt bis ins kleinste Detail mitgearbeitet. Die Jacken sind im Internet zu erwerben und in wenigen Fred Perry-Geschäften, zum Beispiel in Berlin.

Klickt euch HIER rein und lasst euch schon mal auf eine spezielle Liste setzen, um früher als alle anderen ordern zu können.



"Time To Take Sides" - OUT NOW!
10. August 2007, 18:16 Uhr

Time To Take SidesHeute erscheint mit "Time To Take Sides" das zweite Album der Dead 60s.

Hierzulande wurden die Briten bekannt durch Songs wie "Riot Radio" oder "Ghostfaced Killer", der Titeltrack aus dem Comedy-Film "Neues vom Wixxer".

"Time To Take Sides" bestellen:

Jetzt bei Amazon bestellen!



"Time To Take Sides" downloaden:

Jetzt bei iTunes downloaden  

Jetzt bei Musicload downloaden



Interview und Livemitschnitt online
9. August 2007, 16:42 Uhr

Vor wenigen Wochen waren die Dead 60s im Münchner Atomic Café, um dort ihr neues Album "Time To Take Sides" erstmals live in Deutschland vorzustellen.

Wir waren natürlich vor Ort, haben die Jungs interviewt und einige Live-Szenen für die Nachwelt festgehalten.

Das ganze gibt es HIER und ab sofort auch unter Videos!

Viel Spaß!



"Stand Up" - OUT NOW!
27. Juli 2007, 16:04 Uhr

Stand UpHeute erscheint mit "Stand Up" die erste Download-Single aus dem neuen Album der Dead 60s, dass ab dem 10.08.2007 in den CD-Regalen steht und "Time To Take Sides" heißt.

Hatte sich die Band bis dato dem Ska und ähnlichen Musikrichtungen verschrieben, zeigen sich die Briten jetzt von einer etwas anderen Seite. Dead 60s Sänger Matt McManamon beschreibt den Sound wie folgt:

"Ich glaube, das neue Album ist wahrscheinlich etwas härter und hat einen fetteren Sound. Es hat eher eine gerade Line als das alte Album. Der Refrain zu 'Stand Up' ist eine Aufforderung dazu, sich für das einzusetzen, woran man glaubt."

Die Single "Stand Up" downloaden:

Jetzt bei iTunes




Jetzt bei Musicload
 



Exklusive Show in München
15. Juni 2007, 15:46 Uhr

Am 10.08.2007 veröffentlichen die Dead 60s ihr neues Album "Time To Take Sides". Bereits am 18.06.2007 startet die Band eine umfangreiche UK-Tour, die sie lediglich für einen Kurzbesuch in Deutschland unterbrechen: Am 27.06.2007 wird die Band das neue Material erstmal hierzulande im Rahmen eines exklusiven Konzerts im Münchner Atomic Café live vorstellen. Einlass ist 21.00 Uhr!  

Also im Kalender ganz fett anstreichen:

27.06.2007 - The Dead 60s - München - Atomic Café



Jetzt ist es raus - Neues Album im August
15. Juni 2007, 15:33 Uhr

timetotakesides_small.jpgVor etwas mehr als zwei Jahren tauchten die Dead 60s mit ihrem selbstbetitelten Debüt erstmals auf der musikalischen Bildfläche ihrer britischen Heimat auf. ####Mit ihrer Musik, einem Mix aus Ska. und Reggae-Rhytmen, Dub Effekten, Punk-Attitüde und New-Wave-Facetten, vielen sie von Anfang an aus dem Rahmen.. Das Musikmagazin NME adelte sie als „The 21st century Specials“ und sprach ihnen eine führende und maßgebliche Rolle im Ska-Revival des Sommers 2005 zu. In Deutschland sorgten die Dead 60s unter anderem mit einer spektakulären Pastewka/Kalkofe-Kollaboration zum Blockbuster „Neues vom Wixxer“ für Aufsehen, bei dem der Song „Ghostfaced Killer“ als Trailer- und Titelsong zum Einsatz kam. 

Zwei Jahre später, quasi genau jetzt, stehen die Dead 60s kurz vor der Veröffentlichung ihres Zweitlingswerks „Time To Take Sides“. Die Aufnahme fanden diesmal nicht im heimischen Liverpool, sondern in den New Yorker Noise Studios statt und wurden von dortigen Resident-Produzenten David Kahne (New Order, Regina Spector, The Strokes, Kelly Clarkson u.a.) geleitet.
 
„Nachdem wir ein ganzen Jahre lang auf Tour gewesen waren und die Songs unseres ersten Albums gespielt haben, wollten wir die Energie und Direktheit der Live-Auftritte auf den Aufnahmen einfangen. Wir wollten zurückkommen und direkte und ehrliche Songs über das schreiben, was wir durchgemacht haben“, so die Band.
 
standup_small.jpgDas Ergebnis? Ein aufrichtiges und emotionales Album voller Hymnen für die "Beat Generarion".

Das Album "Time To Take Sides" erscheint am 10.08.2007.

Die erste Download-Single "Stand Up" gibt's bereits ab dem 27.07.2007 bei iTunes und Co.

Stay tuned!



Da geht was!
4. Juni 2007, 13:09 Uhr

Es gibt ein Lebenszeichen von den vier Jungs: Die Veröffentlichung des neuen Albums "Time To Take Sides" ist in Deutschland für August geplant! Die erste Download-Single "Stand Up" gibt's bereits Ende Juli auf die Ohren!

Aber lest selbst, was die Dead 60s zu erzählen haben:

Hi all..
..just a quick note to let you know whats going on at the mo!

We're finally up and running again with the Myspace page. Apologies for people who have been waiting on friend request approvals/comment approvals etc....we got hacked pretty bad a few weeks ago...and have been waiting for the guys at myspace to sort the problem out....really was out of our hands!

Anyway...all is go at the moment. The new album is set for release at the end of the summer..preceded by a single...we'll be announcing a full UK tour in July/August in support of that very soon. Reading/Leeds festivals have just been confirmed...as well as the Alive Festival (Portugal).. Just spent a week locked away on the banks of the River Dee recording b-sides for forthcoming singles....all sounding good!

thedead60s.com is currently having an overhaul....keep your eyes out for the new look site, containing studio pics/vids & preview of the new tracks...over the coming weeks..

Finally...we'll be playing a few special low keys gigs in the middle of June...dates below!

Back in action..
the dead 60s x




"Neues vom Wixxer" auf Platz 1 der Kinocharts
21. März 2007, 18:27 Uhr

In dieser Woche stieg der Film "Neues vom Wixxer", zu dem die Dead 60s ihren Song "Ghostfaced Killer" als Titeltrack beigesteurt haben, direkt von Null auf die Pole Position der deutschen Kinocharts ein!  

Verlosung

Aufgrund dieses Erfolgs stoßen wir gemeinsam mit allen Fans an und verlosen einige feine Sachen wie Shirts, Singles und Alben der Dead 60s sowie den Soundtrack und das Hörspiel zum Film "Neues vom Wixxer".

Wie ihr gewinnen könnt? Schreibt einfach bis zum 30.03.2007 eine Mail inklusive eurer Adresse und dem Betreff "The Dead 60s" an uns und beantworte folgende Frage:

Wie nennt sich Oliver Kalkofe im Film "Neues vom Wixxer"?

Viel Glück!
 





The Dead 60s Ecard inklusive "Lass dich vom Wixxer nicht erwischen"-Game
8. März 2007, 14:35 Uhr

Morgen veröffentlichen die Dead 60s mit ihrer neuen Single „Ghostfaced Killer“ den Titeltrack zum Kinofilm „Neues vom Wixxer“ mit Oliver Kalkofe und Bastian Pastewka. In der Ecard gibt’s nicht nur das Video zum Song inklusive Making Of, sondern auch ein cooles Game á la Pacman, in dem man höllisch aufpassen muss, dass der Wixxer nicht schneller als man selbst ist. Click here!

Viel Spaß mit den Dead 60s!



The Dead 60s Merchandise
28. Februar 2007, 15:38 Uhr

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Shirts der Dead 60s zu ordern. Mehr zum Angebot und zur Bestellung gibt's HIER!



Video „Ghostfaced Killer“ abgedreht
19. Februar 2007, 21:57 Uhr

Gestern haben The Dead 60s zusammen mit den beiden Protagonisten des Comedy-Films „Neues vom Wixxer“, Bastian Pastewka und Oliver Kalkofe, in München ihr Video zu „Ghostfaced Killer“ abgedreht. Der Clip wird natürlich in Kürze hier zu sehen sein, nur so viel sei aber schon jetzt verraten: Es flogen jede Menge Gegenstände durch die Gegend und alle Beteiligten hatten trotz spätnächtlichem Drehschluss ganz offensichtlich ihren Spaß!

Für euch waren wir ganz logisch vor Ort und haben einige exklusive Bilder eingefangen. Fotos sowie das Making Of zu „Ghostfaced Killer“ inklusive The Dead 60s-Interview gibt es ab sofort hier auf www.thedead60s.de!



„Ghostfaced Killer“ - der Titelsong zu 'Neues vom Wixxer'
19. Februar 2007, 21:54 Uhr

Mit „Ghostfaced Killer“ werden The Dead 60s bald ganz Deutschland begeistern, denn der Song wird ab dem 15. März durch die hiesigen Kinos geistern. Der Grund? Als TV-Satiriker Oliver Kalkofe 2004 am Drehbuch zum zweiten Teil der Komödie „Der Wixxer“ arbeitete, hörte er in seiner Berliner Wohnung durch Zufall den besagten Song der Band aus Liverpool im Radio und wusste sofort: "DAS isser! Der perfekte Titelsong zu 'Neues vom Wixxer'!". Gesagt, getan und In zwei Tagen werden The Dead 60s nun zusammen mit Oliver “Even Longer“ Kalkofe und seinem Kollegen Bastian “Very Long“ Pastewka das Video zu „Ghostfaced Killer“ drehen.

Die Single erscheint als Basic und Premium Version am 09.03.2007. Der Re-Release des selbstbetitelten Debüts kommt eine Woche später, am 16.03.2007, in die Läden! Der Film „Neues vom Wixxer“ startet am 15.03.2007 in den Kinos. Stay tuned …

"Ghostfaced Killer" vorbestellen:

» Basic Version @ Amazon
» Premium Version @ Amazon







Als die Dead 60s vor etwas mehr als zwei Jahren in ihrer britischen Heimat erstmals auf der musikalischen Bildfläche auftauchten, fiel die Band gleich in mehrfacher Hinsicht völlig aus dem Rahmen. Entgegen dem seinerzeit unter jungen Bands unverzichtbaren New-Wave-Einfluss setzte das Quartett statt auf schräge Gitarren auf Ska- und Reggae-Rhythmik, Dub-Effekte und rotzige Punk-Attitüde. Auch ihre geographische Herkunft Liverpool war dem Quartett nicht anzuhören – die Dead 60s klangen ganz einfach wie keine andere Band, die die nordenglische Metropole je hervor gebracht hatte. Statt wie so viele Bands aus der Beatles-Stadt entzogen sich Matt McManamon (Gesang/Gitarre), Ben Gordon (Orgel/Gitarre), Charlie Turner (Bass) und Bryan Johnson (Schlagzeug) dem lokal vorherrschenden Fab-Four-Wahn und erkoren anstatt dessen The Clash, King Tubby und die Specials zu ihren stilistischen Wegweisern. Unter Vertrag beim örtlichen Vorzeigelabel Deltasonic (The Coral, The Zutons) und betreut vom US-Mega-Management Q Prime (Red Hot Chili Peppers, Metallica), machten sich die Dead 60s schnell einen Namen als Band, der es vornehmlich um „rhythm and shouting“ denn um feines Melodie-Gedrechsel geht. Eine Band, die den eckigen Paranoia-Funk von A Certain Ratio („follow the tick-tick-tick / At the heart of the nation”) ebenso verinnerlicht hat wie die Aufgabe, in Songtexten bissige und treffende Kommentare über die Welt abzugeben, in denen ihre Mitglieder leben. Eine Angewohnheit, die u.a. dazu führte, dass sich die sloganhaften Songtitel alsbald an den Hauswänden britischer Innenstädte wieder fanden.

Ihr Auftauchen blieb neben ambitionierten Sprayern aber auch der Musikpresse und Plattenkäufern nicht lange verborgen. Das selbst betitelte Debütalbum erschien im September 2005, erhielt famose Kritiker, chartete auf Platz 23 der UK Charts und wurde mit Gold ausgezeichnet. Ihre erste Single war im gleichen Jahr die – nach Coldplay und den White Stripes – dritt-meistgespielte Single im US-Alternative-Radio. Der Ruf, eine der besten Live-Bands der britischen Inseln zu sein, brachte ihnen Supportslots bei Tourneen von Morrissey, den Stereophonics, den Libertines und Kasabian in Großbritannien, sowie Garbage und The Bravery in den Vereinigten Staaten ein. Filmregisseur John Hillcoat (neben einigen Kinofilmen auch durch seine Zusammenarbeit mit Nick Cave bekannt) bot sich an, das erste Video drehen. Der NME adelte sie als „The 21st century Specials“ und sprach ihnen eine führende und maßgebliche Rolle im Ska-Revival des Sommers 2005 zu. In Deutschland machten die Dead 60s u.a. mit einer spektakulären Pastewka/Kalkofe-Kollabo zum Blockbuster „Neues vom Wixxer“ für Aufsehen, bei dem der Song „Ghostfaced Killer“ als Trailer- und Titelsong zum Einsatz kam.

Zwei Jahre später stehen die Dead 60s im Sommer 2007 kurz vor der Veröffentlichung ihres zweiten Albums. Die Aufnahme fanden diesmal nicht im heimischen Liverpool, sondern in den New Yorker „Noise Studios“ statt und wurden von dortigen Resident-Produzenten David Kahne (New Order, Regina Spector, The Strokes, Kelly Clarkson u.a.) geleitet. Mit „Time To Take Sides“ - so der Titel des zweiten Werks - verabschiedet sich die Band vom „nihilistischen Punk mit arabischem Eastern-Disco-Flair“ des Debütalbums. Wie bereits beim Erstling entstanden die Songs auch diesmal auf Tour und wurden bei Live-Auftritten ausgearbeitet - diesmal allerdings vorzugsweise auf US-Bühnen denn auf den Bühnen ihrer Heimat. Anhand der herrschenden Melodienvielfalt lässt sich erkennen, dass dem Publikum der Sinn nach mehr als nur „Vibe“ stand. Dem beherzten Sloganismus des ersten Albums blieben die Dead 60s dagegen treu: Schließlich kann man eine Band aus der Betonwüste ihres versoffenen, englisches Heimatortes nehmen, aber es ist nicht möglich, die Betonwüste des versoffenen, englisches Heimatortes aus den Köpfen einer Band zu bekommen. Doch wo bislang nur Worte und Beats waren, sind jetzt auch Akkorde und Harmonien. Was zuvor streng zurechtgestutzt war, erblüht nun in ungekannter melodischer Üppigkeit.

„Nachdem wir ein ganzen Jahre lang auf Tour gewesen waren und die Songs unseres ersten Albums gespielt haben, wollten wir die Energie und Direktheit der Live-Auftritte auf den Aufnahmen einfangen. Wir wollten zurückkommen und direkte und ehrliche Songs über das schreiben, was wir durchgemacht haben“, so die Band.

Das Ergebnis? Ein aufrichtiges und emotionales Album voller Hymnen für die „Beat Generarion“ und catchy Hitsingles für Radiosender überall auf der Welt. „Time To Take Sides“, das u.a. die neue Single „Stand Up” enthält, erscheint am 10. August. Bereits am 18. Juni starten die Dead 60s eine umfangreiche UK-Tour, die sie lediglich für einen Kurzbesuch in Deutschland unterbrechen: Am 27. Juni wird die Band das neue Material erstmal hierzulande im Rahmen eines exklusiven Konzerts im Münchner „Atomic Café“ live vorstellen.

 







Stand Up
(Download Single)

Stand Up

Release: 27. Juli 2007

» Jetzt bestellen / downloaden:
   · Musicload
   · iTunes


Time To Take Sides

Time To Take Sides

Release: 10. August 2007


01. Bolt Of Steel
02. Beat Generation
03. Stand Up
04. Start A War
05. Dull Towns
06. Last Train Home
07. All Over By Midnight
08. Liar
09. Don't Walk Away
10. Desert Sun
11. Seven Empty Days


Ghostfaced Killer

Ghostfaced Killer

Release: 09. M�rz 2007

» Jetzt bestellen / downloaden:
   · Basic Version @ Amazon
   · Premium V. @ Amazon


The Dead 60s

Album: The Dead 60s

Release: 16. M�rz 2007

» Jetzt bei Amazon bestellen!

TRACKLIST
01. Riot Radio
02. A Different Age
03. Train To Nowhere
04. Red Light
05. We Get Low
06. Ghostfaced Killer
07. Loaded Gun
08. Control This
09. Soul Survivor
10. Nationwide
11. Horizontal
12. The Last Resort
13. You're Not The Law
14. Bonus Track: Ghostfaced
      Killer (Neues vom Wixxer
      Remixx)




» Stand UP



» Interview
Interview


» Ghostfaced Killer
   (Neues vom Wixxer Remixx)
Video: Making of Ghostfaced Killer



» Ghostfaced Killer
   (Neues vom Wixxer Remixx)
Video: Making of Ghostfaced Killer







» Official UK Website
» Myspace Website
» "Neues vom Wixxer" - Der Film
» Fans treffen sich bei Allmybands.de
» MERCHANDISE





© 2007 SONY BMG MUSIC ENTERTAINMENT (Germany) GmbH  |  Impressum